top of page

Games Ground 2023

Videospiele und Collectibles haben eine lange und gemeinsame Geschichte - dienen sie doch häufig als Quelle für neue Figuren und Merchandise.

Ob es dabei um den eigenen Lieblingscharakter als Statue oder auch einfach nur um Kleinigkeiten im Design des Spielefavoriten geht - die Möglichkeiten sind endlos und die Nutzung digitaler Lizenzen für physische Produkte in Form von Merchandising ist längst in den heimischen Wohnzimmern angekommen.

Grund genug unser Portfolio an Messeauftritten um einen Besuch auf einer Gaming Convention zu erweitern!

 


 

Mit der Erstausgabe der Games Ground in Berlin war schnell eine passende Veranstaltung gefunden, welche eine entspannte und familiäre Atmosphäre in der "Alten Münze" bot. Und um die Schnittmenge mit den Besuchern und Ausstellern zu erhöhen, haben wir uns noch hauseigene Unterstützung von Ultimate Guard mitgenommen - hier gleich vorweg:

Aus einem kleinen Tisch zum TCG spielen, wurden gegen Ende zwei große Tische, welche immer belegt waren. Respekt an Daniel, welcher in den ganzen Tagen nicht müde wurde Partie um Partie zu spielen und gleichzeitig Marke und Produkte präsentierte.

 


 

Zu unserer Freude kamen die meisten Besucher sogar mit verschiedenen Boulder aus dem Ultimate Guard Sortiment und auch die Marke selbst war den fast allen Besuchern am Stand bekannt. Weniger bekannt, und das sorgte für manche Überraschung, war der Fakt, dass es sich dabei um eine deutsche Firma aus der schönen Pfalz handelt.

 


 

Neben Sleeves, Playmats und Boulder hatten wir natürlich auch allerhand Figuren dabei und konnten einen kleinen Teil unserer Hersteller präsentieren - allen voran natürlich Mattel, Kotobukiya, F4F, Weta und McFarlane. Wir wurden sehr positiv von den Devs der Indie-Schmieden aufgenommen und es gab einen großen Austausch an Gedanken und Ideen - denn vielleicht ist der nächste Indie-Titel der große Hit und Merchandise (sowie Vertrieb) sind die logische Konsequenz. Die Kreativität und Vielseitigkeit war auf jeden Fall überwältigend und wir haben da schon ein paar echte Favoriten unter den Spielen ausmachen können.

 



 

Spielerisch ging es aber nicht nur an den Tastaturen und Controllern zu, sondern wir hielten für Interessierte auch noch einen Workshop zur Toyphotography ab. Nach ein wenig Theorie durften die Handys gezückt werden und unter Anleitung konnte sich jeder Besucher selbst in der besonderen Form der Produktfotografie versuchen. Dabei konnten wir einige versteckte Talente entdecken.

Inspiration für zukünftige Versuche konnten sich die Teilnehmer auch während der Messe holen, da in Zusammenarbeit mit der Toyphotography-Community eine beachtliche Menge an Bildern ausgestellt war.

Die Bilder waren sogar so begehrt, dass schon während der Messe die Drucke beansprucht worden sind!

 


 


 

Wer im Cosplay erschienen ist, musste übrigens keinen Eintritt bezahlen und wer besonders stolz auf sein Kostüm war, hatte noch die Möglichkeit an einem Cosplay-Wettbewerb teilzunehmen. Preise gab es natürlich auch zu gewinnen und wir haben die Kreativität und Arbeit hinter den Cosplays sehr gerne unterstützt. Besonders Jessie aus Final Fantasy und Scorpion aus Mortal Kombat waren einfach perfekt umgesetzt. Respekt!

 


 

Abschließend lässt sich sagen, dass es sich absolut gelohnt hat über den Tellerrand hinauszuschauen und auch mal ein paar Schritte abseits der bekannten Pfade zu gehen. Wir möchten uns an dieser Stelle auch nochmal ganz herzlich bei den Organisatoren und Besuchern bedanken, welche das Event zu einer ganz besonderen und wunderbaren Veranstaltung gemacht haben. Wir nehmen viele Ideen und Kontakte mit in die Pfalz und freuen uns auf ein mögliches Continue in 2024!

 





bottom of page